Unsere Fachgebiete

F

forderungsdurchsetzung

Wer sein Recht nicht wahrt, gibt es auf. (Ernst Raupach )

Handwerker, Ärzte oder PR-Berater kennen die Situation nur zu genau: Obwohl sie selbst ihren Vertragspflichten ordnungsgemäß
nachgekommen sind, die Wasserleitung repariert, den Zahn gezogen oder die Story geschrieben haben, bleibt die Rechnung unbezahlt.

Was regelt das Forderungsrecht?
Um sein gutes Recht durchzusetzen, gibt es verschiedene Verfahren. Dazu gehören Mahn- oder Gerichts- bzw. Vollstreckungsverfahren. Oftmals reicht eine Zahlungsaufforderung durch einen Rechtsanwalt oder ein Inkassounternehmen nicht aus. Der nächste Schritt ist dann, über das Gericht einen „Titel“ (Urteil) zu erwirken, um damit verschiedene Zwangsvollstreckungsmaßnahmen durchzuführen.

Was können wir für Sie tun? / Individuelle Gestaltung
Entscheidend für den Erfolg ist die Auswahl der geeigneten Vollstreckungsmaßnahmen, weil diese von Fall zu Fall verschieden sind: Typisch sind Sach- oder Forderungspfändungen, die Pfändung eines Bankkontos oder des Arbeitslohn (Lohnpfändung), Eintragung einer Zwangs- oder Sicherungshypothek.